Pizza is God im NRW-Forum-Duesseldorf Ausstellungsansichten Foto: B. Babic

"Pizza is God"

Von ,

Pizza ist Kult, Popkultur, Weltkulturerbe und Teil der Kunstgeschichte. Mit der Gruppenausstellung “Pizza is God” widmet sich das NRW-Forum Düsseldorf vom 16. Februar bis zum 20. Mai 2018 dem Pop-Phänomen Pizza.

Ausstellungsansicht Pizza Is God © NRW-Forum Düsseldorf / Foto B. Babic
Ausstellungsansicht Pizza Is God © NRW-Forum Düsseldorf / Foto B. Babic
Erst vor kurzem hat die UNESCO die Pizza in die Liste der immateriellen Güter des Weltkulturerbes aufgenommen. Die allererste soll im Jahr 1889 in Neapel gebacken worden sein. Von dort aus verbreitete sie sich durch italienische Auswanderer in ganz Europa und bis in die USA. Eine Pizza teilen, sich auf eine Pizza treffen, wurde zum neuen sozialen Ereignis und Ritual der Jugendkultur. Spätestens mit Warhol und der Pop Art hielt die Pizza dann sogar Einzug in visuelle Kommunikation und Kunst.

Reader zur Ausstellung Pizza is God Kettler Verlag
Reich bebilderter und interessanter Reader zur Ausstellung >>Pizza is God<<, erschienen im Kettler-Verlag
Und Pizza wurde zur Leibspeise der Nerds und Geeks. Daher konnte man Pizza schon 1993 im Netz bestellen, lange vor Gründung von Amazon, Google oder Ebay. Aber nicht nur Geeks lieben sie. Jeder zweite Deutsche zählt die Pizza zu seinen Lieblingsgerichten. Im vergangenen Jahr wurden über 20 Millionen Pizzen bestellt. Der typische deutsche Pizza-Esser heißt Christian, lebt in Hamburg, ist Student, er isst seine Salami-Pizza abends, und zwar am Wochenende und auf dem Sofa sitzend (Pizza Report 2016).

Der Reader „Pizza is God“ begleitet die internationale Gruppenausstellung im NRW-Forum Düsseldorf. Ein Augenschmaus aus Malerei, Fotografie, Netzkunst, Video und Performance, der im Lesebuch mit Texten und Essays von namhaften Autoren aus den Bereichen Food-History, Kultur und Wissenschaft ergänzt wird. Wer mehr über die kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung der Pizza erfahren möchte, erfährt hier spannende Details. Bestellbar direkt beim Kettler-Verlag.

Zurück zur Übersicht
Bewertungen
(0 Bewertungen)

Kommentare (0)

Kommentieren