Küchenbuffet aus Dielenbrettern, designt und gebaut von Katrin Arens

Kreativ einrichten

Von ,

Außergewöhnliche Einrichtungsideen, vereint in einem tollen Bildband, den die Hamburger Journalistin Kerstin Rose und der Fotograf Christian Schaulin hier zusammenstellen: Künstler, Designer und Architekten aus ganz Europa haben den beiden ihre ganz privaten Wohnräume gezeigt.

Küchenbuffet aus Dielenbrettern, designt und gebaut von Katrin ArensTeils in fantastisch umfunktionierten Behausungen – von der ehemaligen Druckerei bis zur alten Mühle – zeigt dieses Fotobuch außergewöhnliche Inneneinrichtungen und natürlich auch tolle Küchen – allesamt absolute Unikate. Die Designerin Katrin Agens baute ihre Küche selbst, mauerte Ablagefächer, verputzte sie weiß, schraubte Türen aus alten Fensterläden davor und goss eine Arbeitsplatte aus Beton.

Der Setdesigner Floris Vos empfindet Schränke als störend und bewahrt darum alles in verschieden farbigen Plastikschüsseln auf – sogar seine Socken und T-Shirts. Hemden und Hosen hängen einfach am Kleiderständer. Alte Bücher, vergilbte Spiegel, vertrocknete Blumen – der Individualist liebt Gebrauchsspuren. So versprüht auch die Küche mit ihren deutlich gelebten Edelstahlfronten Industriecharme.

Die Küche der Familie Boxy entwarf der vor einigen Jahren verstorbene Designer Maarten van Severen. Extra für sie dachte er sich einen langen Koch- und Arbeitstresen aus eingefärbtem Beton aus, der vor Ort gegossen wurde. Dazu designte er eine 4-Meter-50-lange Tafel. Da sie dennoch mit nur vier Beinen auskommt, haben viele Stühle unter dieser Tischplatte Platz.

Von Luca Zanaroli selbst gemauerter Küchentresen, davor alte Holzbottiche aus der Landwirtschaft mit Geräten für die FeldarbeitDer Architekt Luca Zanaroli „mag es, Dinge wiederzuverwerten und sie in einen neuen Zusammenhang zu stellen.“ Während seiner Streifzüge über Land finden er und seine Frau Silvia ausrangierte Gegenstände, nutzen sie als Dekoration oder funktionieren sie um: Ein steinerner Futtertrog wird zur Spüle, eine alte Leiter ein Handtuchhalter.

Auch Frank Landau, der beruflich mit Design- und Kunstobjekten handelt, interessiert sich privat mehr für Dinge, „aus denen man etwas machen kann“. Zum Beispiel Holzkästen und Schubladen. Die verbaute er in seiner Küche zu Regalen und Ablagen. Darüber hängte er an Seilen zersägte Türelemente: Fertig ist das Board für’s Kochgeschirr.

Kerstin Rose Fotos von Christian Schaulin ROOMS - Zuhause bei Kreativen14 weitere Designer und Architekten präsentieren mit ihren Interieurs auch ihre Lebenseinstellung. Der Bildband „ROOMS – Zuhause bei Kreativen“ enthält 250 Farbabbildungen auf 192 Seiten und ist im April in der Deutschen Verlags-Anstalt erschienen. ISBN: 978-3421040282. (Leider war nur eine begrenzte Bildauswahl für die Presseberichterstattung freigegeben.)

Die Hamburger Journalistin Kerstin Rose arbeitet seit vielen Jahren zu den Themen Interior und Travel. Dabei fasziniert es sie, anderer Leute Lebens- und Wohnkonzepte zu ergründen. Gemeinsam mit dem Fotografen Christian Schaulin bereist sie die Welt. Ihre Wohn- und Reisereportagen erscheinen in internationalen Einrichtungs- und Lifestyle-Magazinen.

Zurück zur Übersicht
Bewertungen
(1 Bewertungen)

Kommentare (0)

Kommentieren