Kartoffelsüppchen mit geräuchertem Forellenfilet

Einfach | 40 Min.

In stressigen Zeiten ist dieses Süppchen ein energiespendendes Kraftpaket, das auch gut vorbereitet und wieder aufgewärmt werden kann. Die Zutat Dill wirkt beruhigend, krampflösend und entzündungshemmend.

Zutaten

für
  • 1 kleine Zwiebel(n)
  • 600 g Kartoffel(n) mehlig kochend
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 cm Ingwer
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Saure Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Dill
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 Karotte(n)
  • 150 g Forellenfilet(s)

Zubereitung

Zubereitungszeit: 40 Min.
Die Mengenangaben im Text beziehen sich auf vier Personen.

Zwiebel, Karotte und Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel darin anschwitzen. Kartoffel- und Karottenwürfel dazugeben, Knoblauch und Ingwer mit einer feinen Küchenreibe in den Topf reiben, kurz andünsten und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Salz und Pfeffer dazugeben, alles kurz aufkochen und ca. 15 Minuten bei geringer Hitze mit geschlossenem Deckel weiter köcheln lassen.

Mit dem Pürierstab die Gemüsestücke nach Wunsch zerkleinern, mit Muskat, Dill und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe in vorgewärmte Teller geben und mit der Sauren Sahne, dem Forellenfilet und Dill garnieren.

 

Nährwerte pro Person:
Kcal: 277,71
kJ: 1162,60
Fett in g: 12,71
Kohlenhydrate in g: 26,25
Eiweiß in g: 14,01

Bewertungen
(6 Bewertungen)

Kommentare (0)

Kommentieren

Rezeptsuche

Beliebte Rezepte

  1. Panna Cotta mit karamellisierten Marillen und Haselnuss-Krokant

    Mittel | ca. 260 Min.
  2. Vier-Jahreszeiten-Crostinis mit Auberginen, Tomaten, Pilzen und Kräuter-Pesto

    Mittel | ca. 80 Min.