Maronensuppe

Maronensuppe

Einfach | 65 Min.

Dieses Gericht ist passend für die etwas kältere Jahreszeit. Maronen (auch Esskastanien genannt) sind als wärmende Herbst- bzw. Winterknabberei bekannt. Bei Bedarf kann die Suppe je Portion noch mit 2 Scheiben angebratenen Frühstücksspeck serviert werden.

Tipp: Wer keine frischen Maronen findet, kann die vakuumierten (geschälten und gekochten) Maronen, verwenden. In diesem Falle entfällt das vorherige Kochen der Maronen.

Zutaten

für
  • 400 g geschälte Maronen
  • 1 Lorbeerblatt/-blätter
  • 1 EL Maismehl
  • 1 große Zwiebel(n)
  • 120 ml Milch
  • 2 EL Sahne
  • 4 EL Olivenöl extra vergine
  • 1,2 l Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Zubereitungszeit: 20 Min. | Koch- und Backzeit: 45 Min.
Die Mengenangaben im Text beziehen sich auf vier Personen.

Frische Maronen für etwa 25-30 Minuten kochen, abkühlen lassen und dann schälen. Erhitzen Sie die geschälten Maronen in einer Pfanne, mit der Brühe bedecken, das Lorbeerblatt hinzufügen und alles für 15 Minuten kochen lassen bei mittlerer Hitze. Fügen Sie einen Esslöffel Öl hinzu, entnehmen Sie das Lorbeerblatt, schmecken Sie ab und zerkleinern Sie den Sud im Mixer zu einer cremigen Masse. Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit dem restlichen Öl erhitzen, bis sie bräunlich sind. Legen Sie die Zwiebelscheiben in einen Topf. Bedecken Sie die Zwiebel mit Milch und der Sahne und lassen Sie es etwa 5 Minuten kochen, dann die Maronencreme und eine Prise Salz hinzugeben und rühren, bis eine cremige Suppe entsteht.

Bewertungen
(0 Bewertungen)

Kommentare (0)

Kommentieren

Rezeptsuche

Beliebte Rezepte

  1. Panna Cotta mit karamellisierten Marillen und Haselnuss-Krokant

    Mittel | ca. 260 Min.
  2. Seeteufel-Medaillons mit glasierten Lavendelblüten auf Paprika-Bulgur mit Joghurt-Dip

    Mittel | ca. 40 Min.