Drei kleine Gläser mit Panna Cotta

Panna Cotta mit karamellisierten Marillen und Haselnuss-Krokant

Mittel | 260 Min.

Dieses puddingartige, sahnige Dessert bekommt durch die Zugabe der Marillen seine fruchtige Note. Dabei sind Marillen nichts anderes als Aprikosen. Die Bezeichnung „Marillen“ findet sich vor allem in Süddeutschland, Österreich, Schweiz und Südtirol.

Zutaten

für
  • 400 ml Sahne
  • 1 Vanilleschote(n)
  • 70 g Zucker
  • 3 Blätter Gelatine
  • Haselnuss- Krokant
  • 8 Marillen Hälften aus dem Glas

Zubereitung

Zubereitungszeit: 20 Min. | Ruhezeit: 240 Min.
Die Mengenangaben im Text beziehen sich auf vier Personen.

Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark mit einem Messer herauskratzen und mit dem Zucker in die Sahne geben. Während man die Sahne 10 Minuten unter Rühren kochen lässt, wird die Gelatine in kaltem Wasser eingeweicht und dann ausgedrückt in der Sahne aufgelöst. Die Masse auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und dabei gelegentlich umrühren, damit sie gleichmäßig runterkühlt und sich nicht absetzt.

Bevor die Masse zu stocken beginnt, diese in Förmchen füllen. Im Kühlschrank 4 Stunden kalt stellen und fest werden lassen.

Den Saft der Marillen aus dem Glas in einen Topf geben und aufkochen lassen bis es eindickt und karamellisiert. Dann die Marillen-Hälften kurz darin wenden und auf die Panna Cotta setzen. Mit Haselnuss-Krokant garnieren und servieren.

 

Nährwerte pro Person:
Kcal: 410,97
kJ: 1722,71
Fett in g: 30,71
Kohlenhydrate in g: 29,75
Eiweiß in g: 4,91

Bewertungen
(1 Bewertungen)

Kommentare (0)

Kommentieren

Rezeptsuche

Beliebte Rezepte

  1. Panna Cotta mit karamellisierten Marillen und Haselnuss-Krokant

    Mittel | ca. 260 Min.
  2. Seeteufel-Medaillons mit glasierten Lavendelblüten auf Paprika-Bulgur mit Joghurt-Dip

    Mittel | ca. 40 Min.