Vier Crostinis angerichtet

Vier-Jahreszeiten-Crostinis mit Auberginen, Tomaten, Pilzen und Kräuter-Pesto

Mittel | 80 Min.

Als Vorspeise, für den kleinen Hunger zwischendurch oder aber als Häppchen bei einer Cocktailparty lassen sich diese vegetarischen Crostinis perfekt servieren. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Tipp für die leichte Küche: Auberginen sind wie ein Schwamm. Durch das Blanchieren nimmt die Aubergine Wasser auf und es wird verhindert, dass sie beim Braten zu viel Öl aufsaugt.

Zutaten

für
  • 7 EL Öl nativ
  • 1 Zwiebel(n)
  • Rosmarin
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 2 cm Ingwer
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Petersilie
  • 1 Handvoll Basilikum Blätter
  • Thymian
  • 1 TL Zitronensaft
  • Zucker
  • 2 kleine Aubergine(n)
  • 3 Flaschentomate(n) "Passata"
  • 250 g Pilz(e) z.B. Champignons
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 gemischten Bund Kräuter nach Belieben

Zubereitung

Zubereitungszeit: 80 Min.
Die Mengenangaben im Text beziehen sich auf vier Personen.

Auberginen-Crostinis
Auberginen der Länge nach in Scheiben schneiden und in kochendem Salzwasser blanchieren, dass heißt kurz aufkochen lassen. Anschließend auf einem Küchentuch trocknen lassen und klein würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Auberginenwürfel kräftig darin anbraten bis sie Farbe annehmen. Zwiebeln würfeln, Rosmarin klein hacken, beides zugeben und kurz mitbraten. Knoblauch und Ingwer mit einer feinen Gemüsereibe in die Pfanne reiben und nur noch leicht mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Zum Schluss die gehackte Petersilie unterheben.

Tomaten-Crostinis
Tomaten kreuzweise einritzen und in kochendem Wasser kurz blanchieren. Sofort wieder herausnehmen, dann lässt sich die dünne Außenhaut leicht abziehen. Das Tomatenfleisch in kleine Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem nativen Olivenöl vermischen. Knoblauch und Basilikum fein schneiden und dazugeben.

Pilz-Crostinis
Pilze mit feuchtem Küchenpapier abreiben oder kurz abbrausen und den Strunk anschneiden. Die Pilze in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Die Zwiebel würfeln. Das Öl in Pfanne erhitzen und die Pilze stark anbraten. Die Zwiebel zugeben und alles durchbraten, bis das Pesto eine dunkle Bräunung bekommen hat und weich zusammenfällt. Den Knoblauch und den Ingwer mit einer feinen Gemüsereibe in die Pfanne reiben. Den Thymian zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Je nach Geschmack mit Zucker abschmecken. Zum Schluss die gehackte Petersilie unterheben.

Kräuter-Pesto
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten und bei Seite stellen. Kräuter (außer Schnittlauch) und Knoblauch mit einem Pürierstab hacken. Schnittlauch nicht mithacken, sondern nur feinschneiden und unterheben. Das native Olivenöl dazugeben und mit Salz würzen.


Backofen auf 220°C vorheizen und die Crostini-Beläge zunächst ruhen lassen. Die Baguette Scheiben auf ein Backblech legen und im Ofen ca. 3 Minuten bräunen. Je Crostini-Belag vier Scheiben Baguette belegen, das Kräuter-Pesto mit den Pinienkernen bestreuen und servieren.

 

Nährwerte pro Person:
Kcal: 292,21
kJ: 1224,03
Fett in g: 8,85
Kohlenhydrate in g: 43,95
Eiweiß in g: 8,2

Bewertungen
(5 Bewertungen)

Kommentare (0)

Kommentieren

Rezeptsuche

Beliebte Rezepte

  1. Panna Cotta mit karamellisierten Marillen und Haselnuss-Krokant

    Mittel | ca. 260 Min.
  2. Seeteufel-Medaillons mit glasierten Lavendelblüten auf Paprika-Bulgur mit Joghurt-Dip

    Mittel | ca. 40 Min.