Christian Nienhaus in seinem Atelier vor dem Herdblock von Küppersbusch. (Foto: Küppersbusch)

"Art meets kitchen"

In seinem 2013 eröffneten Atelier hat Christian Nienhaus eine Plattform geschaffen, um die beiden Disziplinen Kunst und Kochen miteinander zu verschmelzen. Küppersbusch kooperiert jetzt mit dem Gelsenkirchener Künstler.

Christian Nienhaus beschäftigt sich mit freier Malerei und Kinetischer Objektkunst. Seine Arbeiten sind mittlerweile nicht mehr nur in Deutschland, sondern auch international gefragt. Trotzdem bleibt der 1976 in Gelsenkirchen geborene Nienhaus seiner Heimatstadt und dem Ruhrgebiet verbunden. Diese Verbundenheit zeigt sich auch in seinem neuesten Projekt "Art meets kitchen", bei dem Nienhaus die beiden Disziplinen Kunst und Kochen auf eine ganz besondere Weise verschmelzen lässt. "Auf meiner Suche nach einem geeigneten Partner für dieses Projekt bin ich schnell auf Küppersbusch gestoßen", erzählt Nienhaus. "Das Unternehmen hat genau wie ich seine Wurzeln in Gelsenkirchen. Außerdem blickt es auf eine lange Tradition zurück und beschreitet trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb innovative Wege. Und schließlich hat sogar mein Opa schon auf einem Küppersbusch-Herd gekocht."

Der imposante Herdblock und die komplette Einrichtung der Küche stammt von Küppersbusch.Die Küppersbusch Hausgeräte GmbH war von der Idee des Künstlers angetan und hat dafür zusammen mit dem Schwesterunternehmen Küppersbusch Großküchentechnik seine Kräfte gebündelt. In Nienhaus großem Atelier in Gelsenkirchen-Buer entstand so ein offen gestalteter Kochbereich mit imposanter Ausstattung: Vom 90 cm breiten Backofen mit Türen an beiden Seiten über einen Kombidampfgarer, eine Mikrowelle, eine Einbau-Kaffeemaschine, Geschirrspüler, Sondersteckdosen, Weinkühler bis hin zum freistehenden Kühlschrank lässt diese Küche keine Wünsche offen. Das Herzstück bildet ein 1,70 x 4 Meter großer Herdblock von Küppersbusch, der komplett nach den Wünschen von Christian Nienhaus bestückt wurde. Einzigartig wird das Palmarium aber durch die Verzierungen des Künstlers: "In vielen Nachtschichten habe ich die gesamte Blende mit Zeichnungen rund um den Ruhrpott versehen", berichtet Nienhaus.

Nienhaus ist bekannt für seine unkonventionellen Ideen. So wird er diese ganz spezielle Küche nicht nur befreundeten Köchen wie Nelson Müller, Frank Rosin oder Holger Stromberg für ihre Kochkünste zur Verfügung stellen. In Kooperation mit Küppersbusch wird bereits an weiteren Projekten gearbeitet: "Wir feiern im kommenden Jahr das 140-jährige Bestehen unseres Unternehmens", freut sich Mark Lawrence, Geschäftsführer der Küppersbusch Hausgeräte GmbH. "Zu diesem Anlass planen wir bereits weitere Aktionen mit Christian Nienhaus. Und den ein oder anderen spannenden Event werden wir mit Sicherheit auch in dieser ganz speziellen Küche durchführen."

(Fotos: Küppersbusch Hausgeräte GmbH)

Von ,
Zurück zur Übersicht
Bewertungen
(6 Bewertungen)

Kommentare (0)

Kommentieren