Alternative zum klassischen Küchenoberschrank: Hängeregal mit Schiebetüren und LED-Leuchtböden

Die besondere Küche: Oberschränke als Design-Element

Deckenhohe nahtlos nebeneinander montierte Hängeschränke: in der klassischen Einbauküche beliebter Stauraum und Aufbewahrungsort für allerhand. Was auf den obersten Einlegeböden lagert, gerät aufgrund seiner umständlichen Erreichbarkeit mit den Jahren oft in Vergessenheit. Küchenplanern gefallen Oberschränke sowieso immer weniger. Gerade, wenn es um eine offen gestaltete Wohnküche geht, sind gemeine Hängeschränke fehl am Platz. Moderne Küchengestaltung interpretiert die Wände einer Küche auf gekonnte Weise neu.

Alternative zum klassischen Küchenoberschrank: Hängeregal mit Schiebetüren und LED-LeuchtbödenVorbei die Zeiten, in denen Hängeschränke bis knapp unter die Decke reichen mussten. Moderne Lösungen setzen auf gekonnte Formgebung, die Küchen das besondere Etwas verleiht. Zum Beispiel Schieberegale anstelle von Oberschränken: Die Korpusböden sind LED-Leuchtböden, die die Arbeitsfläche und das Schrankinnere ausleuchten. Durch Verschieben der Türen kann das vielseitige Schrankelement in seiner Optik variiert werden. Das gleich breite Sideboard dient als Abstellfläche für Dekoratives oder Gewürze. Und es bildet ein Dach für die darunter angebrachte Steckdosen- und Schalterleiste. Auch Küchenhandtuch und Küchenwerkzeug können an den hier angebrachten Relingstangen griffbereit aufbewahrt werden.

Effektvolle Monolith-Optik in der grifflosen KücheWie Naturstein oder Keramik sieht die komplette Oberfläche dieser Küche aus, und doch handelt es sich bei dieser besonderen grifflosen Variante um Kunststoff-Fronten. Dadurch entsteht eine sehr mondäne Monolith-Optik. Alle Funktionen dieser Küche wie Geschirrspüler oder Geschirrschubladen verbergen sich hinter den grifflosen Fronten. Aus demselben Material sind auch die drei Hängeschränke über der Spüle. Dadurch, dass sie jeweils mit einem Zwischenraum von 15 cm nebeneinander aufgehängt sind, werden sie umso mehr in Szene gesetzt: Ein toller Effekt durch die klare Formensprache, deren Dreiheit von den Unterschränken wiederholt wird.

Eine rundum andersartige Gestaltung der Fläche, die sonst von Oberschränken geziert wirdFarbige Regale und kleine Fächer anstelle von Oberschränken: Sie verleihen dieser Küche rechts eine gänzlich neue Optik und schaffen gleichzeitig eine Verbindung zum Wohnraum. Kühl- und Gefrierschrank und ein Vorratsschrank sind frontbündig  in die Wand eingelassen. Die durchgängige Vertäfelung mit schwarzen Latten schafft eine sehr schicke Einheit.

Von ,
Zurück zur Übersicht
Bewertungen
(2 Bewertungen)

Kommentare (0)

Kommentieren