Quadratische Kacheln in unterschiedlichen Weißtönen hinter nostalgischem Landhaus-Herd

Schöne Nostalgie: Der Fliesenspiegel

Früher gab es keine Alternative. Dann schien es, dass Glasrückwände oder Natursteinplatten die gekachelte Nische hinter dem Kochfeld für immer verdrängt hätten. Dem ist nicht so. Fliesenhersteller und Küchenplaner entdecken gerade wieder, wie schön Kachel-Rückwände doch eigentlich sind.

Quadratische kleine Kacheln, weiß verfugt, machen sich gut zu Holz und Keramik-SpüleFliesen hinter Spüle und Kochfeld sind wieder schwer im Kommen. Nicht nur, weil sie so schön zur modernen Landhausküche passen. Gerade kleinformatige Fliesen betonen den Country-Look, erst recht mit breiten Fugen. Auch glänzende Kacheln mit unebener Oberfläche passen gut, unterstreichen sie doch den handwerklichen Charakter.

Fliesen, gerade kleine quadratische, haben diesen unnachahmlichen Landhausstil. Sie besitzen diesen gemütlichen Hauch des Rustikalen, sind auf schöne Weise von Gestern und machen sich immer gut zu Holzoberflächen. Wenn Ihre Küchenschränke weiß sind, bleibt viel Raum für bunte und kreative Fliesenkombinationen oder einen Kontrast aus Fliesen- und Fugenfarbe. Sie können aber auch einfach beim Weiß bleiben und auf ein flächiges Farbprinzip setzen.

Funkelndes Fliesen-Mosaik setzt in der weißen Küche einen starken AkzentMit Fliesen und Kacheln kann man tolle Akzente setzen, sogar den Stil einer ganzen Küche verändern. Zum Beispiel, wenn sie als kleine Mosaik-Fliesen und mit metallischem Glanz daher kommen: Ein so verkleideter Küchenspiegel fängt richtig an zu funkeln, in unserem Fliesenbeispiel perfekt kombiniert mit der silbernen Rehlingstange, Edelstahl-Dunsthaube und polierter schwarzer Naturstein-Arbeitsplatte.

Dunkle Fliesen und helle Fugen betonen das VerlegemusterDie Gestaltung des Fliesenspiegels sollte immer sorgfältig auf das Gesamtkonzept der Küche abgestimmt sein. Format, Farbe und Material müssen mit den Küchenfronten gut zusammenpassen, entweder in Kontrast dazu oder farblicher Übereinstimmung. Bei größeren Flächen passt man am besten auch die Fugenfarbe an die der Fliesen an. So treten die Fugenlinien optisch zurück, die Flächenwirkung steht im Vordergrund. Kontrastierende Fugenfarben sind für kleinere Nischen gut geeignet. Auf größeren Flächen können sie ein unruhiges Bild ergeben.

Mit ihrer Größen-, Farben- und Oberflächenvielfalt bieten Fliesen zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten – von glasierten Porzellankacheln über Glas- und Tonfliesen bis zu Mosaiken. Im Gegensatz zur durchgängigen Nischenverkleidung, die vorher genau zugeschnitten werden muss, kann man die Wand mit Fliesen Stück für Stück kacheln. Voraussetzung ist ein ebener Untergrund.

Der gekachelte Sims hinter der Spüle schafft eine praktische Abstellfläche in der KücheAufgrund ihrer Variabilität können Fliesen leicht auch über Eck gelegt werden und auf diese Weise einen Vorbau verkleiden, hinter dem sich Anschlüsse und Abflüsse verbergen. Die zum maritimen Blau kontrastierende Fugenfarbe unterstreicht das Verlegemuster und bringt zusätzlich Pep in diese Küchengestaltung, bei der farbstarke Hochglanzfronten mit Unterschränken in Echtholzfurnier lebendig kombiniert wurden.

Von ,
Zurück zur Übersicht
Bewertungen
(0 Bewertungen)

Kommentare (0)

Kommentieren